Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Stauverminderung Reichenbach

An Wochenenden bilden sich im Kandertal vor allem in der Hauptreisezeit ausgedehnte Staus. Einer der zentralen Faktoren, der die Staus auslöst, ist die Lichtsignalanlage südlich von Reichenbach i.K. Da die Anlage ohnehin veraltet ist und ersetzt werden muss, wird eine bessere Lösung gesucht. Staubildungen nur noch an wenigen Spitzentagen heisst das Ziel. Die öffentliche Mitwirkung wurde im November 2017 abgeschlossen. Im 2018 ist der Variantenentscheid zugunsten eines Kreisverkehrsplatzes gefallen. Das beauftragte Ingenieurbüro hat die Anlage optimiert. Es hat den Auftrag, das Bauprojekt auszuarbeiten sowie auch die Strassenplangenehmigung bis Ende 2019 vorzubereiten. Im 2020 wird die Kantonsstrasse Spiez-Kandersteg und somit auch das Projekt «Stauverminderung Reichenbach dem Bund (ASTRA)» abgetreten .  

 

Situationsplan Stauverminderung Reichenbach

Bild vergrössern Situationsplan Stauverminderung Reichenbach

Mitwirkung

 

Weitere Auskünfte erteilt:

Tiefbauamt des Kantons Bern
Oberingenieurkreis I
Jürg Herrmann
Schlossberg 20
3602 Thun
Tel. +41 31 636 44 00
juerg.herrmann.bve.be.ch


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.kantonsstrassen.bve.be.ch/kantonsstrassen_bve/de/index/navi/index/berner_oberland/stauverminderung_reichenbach.html