Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Dorfdurchfahrt Erlenbach

Ausgangslage 

Die Kantonsstrasse Nr. 11 führt als Schweizerische Hauptstrasse durch das touristisch geprägte Simmental. Die Talgemeinde Erlenbach wird vom Durchgangsverkehr stark belastet. In der Korridorstudie Simmental wurden die Defizite der Strasse aufgezeigt und die Sanierung der Dorfdurchfahrt Erlenbach als prioritär eingestuft. Die bestehende Dorfdurchfahrt muss instandgesetzt und die Gesamtsituation für alle Verkehrsteilnehmenden verbessert werden.

Das geschützte Ortsbild von Erlenbach ist durch enge bauliche Verhältnisse geprägt, weshalb die bestehenden Sichtverhältnisse entlang der Strasse ungenügend sind. Durch das Projekt Sanierung Dorfdurchfahrt Erlenbach werden die notwendigen Sichtweiten gewährleistet, der Durchgangsverkehr verflüssigt, die Schulwegsicherheit erhöht und die Bedingungen für Menschen mit Behinderung verbessert. Damit das Projekt diesen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden kann, wurde es von Kanton und Gemeinde in einem gemeinsamen Prozess erarbeitet.

Aktuelle Informationen / Stand 30.08.2021

Sanierung Dorfdurchfahrt – Auswirkungen der kommenden Etappe

17./18. August 2021 erfolgte der Wechsel von Etappe 9 auf Etappe 10. Etappe 10 hat für den Verkehr folgende Auswirkungen:

  • Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird einspurig talseitig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt am Tag durch den Verkehrsdient und nachts durch die Lichtsignalanlage.
  • Das Trottoir ist von den Bauarbeiten betroffen. In der ersten Phase werden die Fussgänger durch die Weiermatte umgeleitet. In der zweiten Phase erfolgt eine Umleitung im Bereich Kleindorf.
  • Der Strassenanschluss Kleindorf Richtung Balzenberg, Eschlen, Thal und Allmenden wird wieder offen sein. Die Zeichen des Verkehrsdienstes sowie die Ampelphasen sind gut zu beachten.
  • Die Zufahrt zum Gemeindehaus ist offen, jedoch befindet sich die Ein- und Ausfahrt im Rückstauperimeter der Baustelle. Daher ist es für die Besucher nach wie vor einfacher, die Fahrzeuge auf dem Marktplatz abzustellen.
  • Die Zu- und Wegfahrten zur Weiermatte sowie zum Kirchweg sind gewährleistet. Bei der Ausfahrt sind zwingend die Ampelphasen der Baustelle zu beachten.
  • Die Einfahrt bei der ehemaligen Post / Prima (Dorfladen Wüthrich) ist weiterhin als Einbahn ab Hauptstrasse befahrbar. Der provisorische Anschluss Bahnhofstrasse ist offen.
  • Die Längsparkplätze gegenüber Apiline können auf Grund des Rückstauperimeters noch nicht in Betrieb genommen werden.
  • Die Kehrichtsammelplätze Nr. 20 (Garage Müller) und Nr. 32 (Zehr) können nicht angefahren werden. Es wird gebeten, den Kehricht am Abfuhrtag an einem anderen Sammelstandort abzustellen.
  • Der Fussgängerstreifen bei der Krone wird auf Grund des Rückstauperimeters noch nicht markiert.
  • Informationen über die Fussgängerlenkung finden Sie in diesem Plan. (PDF, 199 KB, 1 Seite) Bitte beachten Sie auch die Signalisation vor Ort.

Aktuelle Informationen / Stand 08.08.2021

Auswirkungen bleiben vorläufig bestehen

Nach Terminplan sollte die Etappe 9 der Sanierung Dorfdurchfahrt Erlenbach zirka Mitte Juli 2021 fertig erstellt sein. Auf Grund der regnerischen Monate Juni und Juli konnten die Arbeiten nicht termingerecht ausgeführt werden. Die voraussichtliche Umstellung von Etappe 9 auf Etappe 10 erfolgt Mitte/Ende August 2021. Die Auswirkungen der Etappe 9 bleiben für den Verkehr bis auf weiteres bestehen. Es handelt sich um folgende 9 Punkte:

  • Auf der Hauptstrasse wird der Verkehr talseitig einspurig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt tagsüber durch den Verkehrsdienst und nachts durch die Lichtsignalanlage.
  • Das Trottoir ist durchgehend begehbar, jedoch in der Breite etwas eingeschränkt.
  • Der Strassenanschluss Kleindorf Richtung Balzenberg, Eschlen, Thal und Allmenden ist bis auf weiteres geschlossen. Wir bitten Sie, die Alternativrouten über Latterbachgraben (Allmenden, Thal) oder via Bachmattenstrasse (Kleindorf, Balzenberg, Eschlen) zu benützen.
  • Wenn Sie die Alternativrouten benützen, danken wir Ihnen schon zum Voraus für die Rücksicht, die Sie auf Schulkinder, Fussgänger und Velofahrer nehmen werden.
  • Die Zufahrt zum Gemeindehaus ist offen, jedoch befindet sich die Ein- und Ausfahrt im Rückstauperimeter der Baustelle. Daher ist es für die Besucher nach wie vor einfacher, die Fahrzeuge auf dem Marktplatz abzustellen.
  • Die Zu- und Wegfahrt zur Weiermatte ist gewährleistet. Bei der Ausfahrt sind zwingend die Ampelphasen der Baustelle zu beachten.
  • Die Einfahrt in die Bahnhofstrasse bei der ehemaligen Post/Prima (Dorfladen Wüthrich) ist offen. Die Ausfahrt erfolgt über den provisorischen Anschluss Bahnhofstrasse.
  • Die Längsparkplätze gegenüber Apiline (Imkerbedarf) können auf Grund des Rückstauperimeters noch nicht in Betrieb genommen werden.
  • Die Kehrichtsammelplätze Nr. 20 (Garage Müller) und Nr. 32 (Zehr) können nicht angefahren werden. Wir bitten die Betroffenen, den Kehricht am Abfuhrtag an einer anderen Sammelstelle zu deponieren. Danke.
Auf der Hauptstrasse wird der Verkehr talseitig einspurig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt tagsüber durch den Verkehrsdienst und nachts durch die Lichtsignalanlage.

Bild vergrössern Auf der Hauptstrasse wird der Verkehr talseitig einspurig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt tagsüber durch den Verkehrsdienst und nachts durch die Lichtsignalanlage.

Auf Grund der regnerischen Monate Juni und Juli konnten die Arbeiten nicht termingerecht ausgeführt werden. Die voraussichtliche Umstellung von Etappe 9 auf Etappe 10 erfolgt Mitte/Ende August 2021.

Bild vergrössern Auf Grund der regnerischen Monate Juni und Juli konnten die Arbeiten nicht termingerecht ausgeführt werden. Die voraussichtliche Umstellung von Etappe 9 auf Etappe 10 erfolgt Mitte/Ende August 2021.

Aktuelle Informationen / Stand 10.06.2021

Am 9. Juni war es soweit. Der Tross der Tour de Suisse hat auch Erlenbach durchkehrt.

Bild vergrössern Am 9. Juni war es soweit. Der Tross der Tour de Suisse hat auch Erlenbach durchkehrt.

Trotzt schmaler Strasse hat alles bestens geklappt.

Bild vergrössern Trotzt schmaler Strasse hat alles bestens geklappt.

Die Sicherheit war zu jeder Zeit gewährleistet.

Bild vergrössern Die Sicherheit war zu jeder Zeit gewährleistet.

Aktuelle Informationen / Stand 21.05.2021

Sanierung Dorfdurchfahrt – Auswirkungen der kommenden Etappe

Nach Terminplan wird voraussichtlich am 31.05.2021 von Etappe 8 auf Etappe 9 umgestellt. Etappe 9 hat für den Verkehr bis ca. Mitte Juli 2021 folgende Auswirkungen:

  • Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird einspurig talseitig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt am Tag durch den Verkehrsdient und nachts durch die Lichtsignalanlage.
  • Das Trottoir ist durchgehend begehbar, jedoch in der Breite eingeschränkt.
  • Der Strassenanschluss Kleindorf Richtung Balzenberg, Eschlen, Thal und Allmenden wird in der ersten Phase noch offen sein. Bei vorgerückten Arbeiten der Etappe 9 muss der Strassenanschluss geschlossen werden. Es wird gebeten, die Alternativrouten über Latterbachgraben (Allmenden, Thal) oder via Bachmattenstrasse (Kleindorf, Balzenberg, Eschlen) zu befahren.
  • Beim Befahren der Alternativrouten danken wir für die Rücksichtnahme auf Schulkinder, Fussgänger und Velofahrer.
  • Die Zufahrt zum Gemeindehaus ist offen, jedoch befindet sich die Ein- und Ausfahrt im Rückstauperimeter der Baustelle. Daher ist es für die Besucher nach wie vor einfacher, die Fahrzeuge auf dem Marktplatz abzustellen.
  • Die Zu- und Wegfahrt zur Weiermatte ist gewährleistet. Bei der Ausfahrt sind zwingend die Ampelphasen der Baustelle zu beachten.
  • Die Ein- und Ausfahrt bei der ehemaligen Post / Prima (Dorfladen Wüthrich) bleibt auf Grund des Rückstauperimeters geschlossen. Der provisorische Anschluss Bahnhofstrasse ist offen.
  • Die Längsparkplätze gegenüber Apiline können auf Grund des Rückstauperimeters noch nicht in Betrieb genommen werden.
  • Die Kehrichtsammelplätze Nr. 20 (Garage Müller) und Nr. 32 (Zehr) können nicht angefahren werden. Es wird gebeten, den Kehricht am Abfuhrtag an einem anderen Sammelstandort abzustellen.
  • Der Fussgängerstreifen bei der Krone wird auf Grund des Rückstauperimeters noch nicht markiert.
  • Die Fussgängerstreifen beim Kirchweg, Garage Müller und Kleindorf (Grossen+Tschabold Elektro) werden demarkiert.
  • Informationen über die Fussgängerlenkung (PDF, 188 KB, 1 Seite). Bitte beachten Sie auch die Signalisation vor Ort.
     

Aktuelle Informationen / Stand 14.04.2021

Sanierung Dorfdurchfahrt – Auswirkungen der kommenden Etappe

Nach Terminplan wird am 12.04.2021 von Etappe 7 auf Etappe 8 umgestellt. Etappe 8 hat für den Verkehr bis ca. Ende Mai 2021 folgende Auswirkungen: 

  • Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird einspurig bergseitig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt am Tag durch den Verkehrsdienst und nachts durch Lichtsignalanlage.
  • Die Zufahrt zum Gemeindehaus ist gesperrt. Besucher mit Fahrzeugen werden gebeten, die Parkplätze beim Kirchweg oder dem Marktplatz zu benutzen.
  • Die Zu- und Wegfahrt zur Weiermatte ist meist gewährleistet. Bei der Ausfahrt sind zwingend die Ampelphasen der Baustelle zu beachten.
  • Der Anschluss Weiergasse ist gesperrt.
  • Das Trottoir ist von den Bauarbeiten betroffen und ist nicht begehbar.
  • Informationen über die Fussgängerlenkung (PDF, 278 KB, 1 Seite).  Bitte beachten Sie auch die Signalisation vor Ort.

 

 

Aktuelle Informationen / Stand 12.04.2021

Sanierung Dorfdurchfahrt – Auswirkungen der kommenden Etappe

Die Hauptarbeiten zur Sanierung der Dorfdurchfahrt werden am 22.02.2021 mit Etappe 7 wieder aufgenommen. Für Etappe 7 und 8 hat dies bis ca. Ende Mai 2021 folgende Auswirkungen:

  • Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird einspurig durch die Baustelle geführt. Die Verkehrsregelung erfolgt am Tag durch den Verkehrsdient und nachts durch Lichtsignalanlage.
  • Die Parkplätze (blaue Zone) gegenüber Apiline sind aufgehoben und stehen nicht zur Verfügung.
  • Die Zufahrt zum Gemeindehaus ist gesperrt. Besucher mit Fahrzeugen werden gebeten, die Parkplätze beim Kirchweg zu benutzen.
  • Die Zu- und Wegfahrt zur Weiermatte ist gewährleistet. Bei der Ausfahrt sind zwingend die Ampelphasen der Baustelle zu beachten.
  • Das Einbiegen in die Weiergasse ist gestattet (Fahrtrichtung Weier). Das Einbiegen von der Weiergasse in die Kantonsstrasse ist untersagt.
  • Das Trottoir entlang der Kantonsstrasse kann in Etappe 7 benutzt werden. Die Breite beträgt teils nur noch 1.20 m.
  • Informationen über die Fussgängerlenkungen (PDF, 136 KB, 1 Seite). Bitte beachten Sie auch die Signalisation vor Ort.
     

Infoflyer Nr. 1 Mai 2020 (PDF, 3 MB, 3 Seiten)

Infoflyer Nr. 2 Januar 2021 (PDF, 3 MB, 2 Seiten)

 

 
Dorfeingang

Bild vergrössern Dorfeingang

Historisches Haus im Dorfkern

Bild vergrössern Historisches Haus im Dorfkern

1. Etappe - 205 Meter lang, bergseitiges Teilstück zwischen Marktplatz und Niesenblick, Pförtneranlage mit gepflasterten Mittelinseln und Bäumen, Ausweichstelle für LKW und Landwirtschaftsfahrzeuge

Bild vergrössern 1. Etappe - 205 Meter lang, bergseitiges Teilstück zwischen Marktplatz und Niesenblick, Pförtneranlage mit gepflasterten Mittelinseln und Bäumen, Ausweichstelle für LKW und Landwirtschaftsfahrzeuge

1. Etappe im fertigen Zustand

Bild vergrössern 1. Etappe im fertigen Zustand

2. Etappe - 205 Meter, talseitges Teilstück zwischen Marktplatz und Chalet Niesenblick. Trottoir wird erneuert.

Bild vergrössern 2. Etappe - 205 Meter, talseitges Teilstück zwischen Marktplatz und Chalet Niesenblick. Trottoir wird erneuert.

2. Etappe im fertigen Zustand

Bild vergrössern 2. Etappe im fertigen Zustand

Etappe 3: Bild 1 
Abschnitt Vépyhaus bis Marktplatz. Ein neues Trottoir verbindet den Dorfkern mit dem Marktplatz.

Bild vergrössern Etappe 3: Bild 1 Abschnitt Vépyhaus bis Marktplatz. Ein neues Trottoir verbindet den Dorfkern mit dem Marktplatz.

Etappe 3: Bild 1 2 
Der Abschnitt ist 185 Meter lang. Hausecken werden geschützt und die Fahrbahn wird abgegrenzt.

Bild vergrössern Etappe 3: Bild 1 2 Der Abschnitt ist 185 Meter lang. Hausecken werden geschützt und die Fahrbahn wird abgegrenzt.

Etappe 4: Bild 1 
Der Abschnitt umfasst das talseitige Teilstück Vépyhaus bis Marktplatz.

Bild vergrössern Etappe 4: Bild 1 Der Abschnitt umfasst das talseitige Teilstück Vépyhaus bis Marktplatz.

Etappe 4: Bild 2 
Die bestehende Fussgängerstreifen werden auf das neue Strassenbild angepasst und nur minimal versetzt.

Bild vergrössern Etappe 4: Bild 2 Die bestehende Fussgängerstreifen werden auf das neue Strassenbild angepasst und nur minimal versetzt.

Etappe 7: Bild 1 Vom Dorfkern bis zum Kirchweg wird das 220 lange Teilstück leicht angepasst.

Bild vergrössern Etappe 7: Bild 1 Vom Dorfkern bis zum Kirchweg wird das 220 lange Teilstück leicht angepasst.

Etappe 7: Bild 2 Vom Dorfkern bis zum Kirchweg wird das 220 lange Teilstück leicht angepasst.

Bild vergrössern Etappe 7: Bild 2 Vom Dorfkern bis zum Kirchweg wird das 220 lange Teilstück leicht angepasst.

Etappe 8: Bild 1 Das talseitige Teilstück vom Dorfkern zum Kirchweg ist ebenfalls 220 Meter lang.

Bild vergrössern Etappe 8: Bild 1 Das talseitige Teilstück vom Dorfkern zum Kirchweg ist ebenfalls 220 Meter lang.

Etappe 8: Bild 2 Die Brücke über den Wildenbach und die Strassenentwässerung wird erneuert.

Bild vergrössern Etappe 8: Bild 2 Die Brücke über den Wildenbach und die Strassenentwässerung wird erneuert.

Projektziele 

  • Die Leistungsfähigkeit der Strasse und ein stetiger Verkehrsfluss werden gewährleistet.
  • Die Sicherheit wird für alle Verkehrsteilnehmenden verbessert, insbesondere für Schulkinder.
  • Das Projekt ermöglicht die notwendige bauliche Sanierung des Strassenkörpers und der Strassenausrüstung.
  • Mit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt werden die Richtplanziele erreicht und die Anforderungen der geltenden Normen erfüllt.
  • Die Neugestaltung leistet einen Beitrag zur Aufwertung des historischen Ortsbildes.
  • Das Projekt wird von den Gemeindebehörden und der Bevölkerung mitgetragen.
  • Das Projekt ist auf den finanziellen Rahmen des Kantons abgestimmt.
  • Das Projekt ist kompatibel zu einer möglichen, langfristig vorstellbaren Umfahrungsstrasse
     

Projektbeschrieb nach Abschnitten

Das Projekt wurde aufgrund unterschiedlicher Randbedingungen und Nutzungen entlang der Kantonsstrasse in fünf Abschnitte unterteilt:

Ausführung 2020

Abschnitt: Marktplatz - Niesenblick
Abschnitt: Vépyhaus - Marktplatz
(Provisorischen Zufahrt Bahnhofstrasse) 

Ausführung 2021

Abschnitt: Platz - Vépyhaus
Abschnitt: Chlydorf - Platz
Abschnitt: Thoracker - Chlydorf 

Die Instandsetzung der Dorfdurchfahrt Erlenbach ist als vollwertiger Ersatz der bestehenden Strassenanlage konzipiert. Die Strassengeometrie wird nicht verändert.

 

Abschnitt Marktplatz - Niesenblick

Strassenbauplan Marktplatz-Niesenblick (PDF, 2 MB, 1 Seite)

Im Bereich zwischen Marktplatz und Chalet Niesenblick entsteht eine Pförtneranlage mit zwei gepflasterten Mittelinseln sowie Bäumen auf der Bergseite. Durch die neuen Sichtverhältnisse sollen die von Wimmis her kommenden Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit reduzieren. Die Zufahrt zu den Hausnummern 301c (talseitig) und 229 (bergseitig) bleibt gewährleistet. Der bestehende talseitige Gewehg wird bis zur Parzelle 1410 saniert, anschliessend wird ein neuer Trampelpfad bis zum Ende des Projektperimeters erstellt. Vor der Strasseneinmündung zum Altersheim entsteht eine Ausweichstelle für Lastwagen und Landwirtschaftsfahrzeuge.

 

Abschnitt Vépyhaus - Marktplatz

Strassenbauplan Post-Marktplatz (PDF, 3 MB, 1 Seite)

Dieser Abschnitt umfasst das Teilstück zwischen Vépyhaus und Marktplatz. Ein neues Trottoir auf der Bergseite verbindet den Marktplatz mit dem Dorfkern. Damit werden die Parkplätze des Restaurants Linde in den Strassenraum einbezogen und die Sichtverhältnisse bei der Ausfahrt des Marktplatzes verbessert. Auf der Talseite wird das bestehende Trottoir erneuert. Der Vorplatz des Vépyhauses wird saniert und gepflastert. Mit einzelnen Pollern zwischen Vépyhaus und Restaurant Linde werden Hausecken geschützt und die Fahrbahn abgegrenzt. 

 

Provisorische Zufahrt Bahnhofstrasse

Strassenbauplan prov. Zufahrt Bahnhof (PDF, 949 KB, 1 Seite)

Während der Bauzeit im Bereich der Hauptstrasse (Einmündung Bahnhofstrasse) kann der LKW-Verkehr nicht wie gewohnt von der Hauptstrasse Richtung Bahnhof abbiegen. Aus diesem Grund wird auf Parzelle 483 eine provisorische Zufahrtsstrasse erstellt. Zur Überwindung der Höhendifferenz muss temporär Material aufgeschüttet werden. Die bestehende Mauer bleibt erhalten, wird jedoch bis zum Rückbau der Zufahrtsstrasse eingedeckt. Nach der Bauzeit wird der heutige Zustand wiederhergestellt.

 

Abschnitt Platz - Vépyhaus

Strassenbauplan Platz-Post (PDF, 2 MB, 1 Seite)

Der Abschnitt zwischen Platz und Post ist prägend für den Dorfkern von Erlenbach. Im Bereich der Kurve wird die Fahrbahn korrigiert, damit Last- und Personenwagen bequemer kreuzen können. Die gepflasterten Vorplätze bleiben erhalten und werden durch Poller von der Fahrbahn getrennt. Zur optischen Eingrenzung des Strassenraumes wird zusätzlich ein Farbband aufgetragen, welches die Geschwindigkeitsreduktion unterstützen soll. Die talseitigen Parkfelder werden durch den angepassten Linienverlauf leicht verbreitert.

 

Abschnitt Chlydorf - Platz

Strassenbauplan Chlydorf-Platz (PDF, 2 MB, 1 Seite)

Im Bereich zwischen Chlydorf und Platz werden beide bestehenden Fussgängerstreifen angepasst. Beim östlichen Fussgängerstreifen erhöht eine markierte Mittelinsel die Sicherheit. Der westliche Fussgängerstreifen vor der Garage Müller AG wird leicht versetzt, damit der bestehende Fussweg am Hang nicht direkt in die Strassenquerung übergeht. Eine neu erstellte Holzwand und ein zusätzlicher Baum verändern die Sichtverhältnisse der Fussgänger/innen, sodass ein voreiliges Überqueren der Strasse verhindert wird. Um die Situation im Bereich der Tankstelle zu optimieren, wird das Trottoir verbreitert und die Fahrbahn auf der Talseite entsprechend angepasst. Vor dem ehemaligen Restaurant Stöckli wird der bergseitige Vorplatzbereich geringfügig nach aussen versetzt. Der östlich des Gebäudes gelegene Parkplatzbereich sowie die Vorplätze der angrenzenden Liegenschaften werden gemäss den geltenden Normen angepasst.

 

Abschnitt Thoracker - Chlydorf

Strassenbauplan Thoracker-Chlydorf (PDF, 3 MB, 1 Seite)

Im Bereich zwischen Chlydorf und Platz werden beide bestehenden Fussgängerstreifen angepasst. Beim östlichen Fussgängerstreifen erhöht eine markierte Mittelinsel die Sicherheit. Der westliche Fussgängerstreifen vor der Garage Müller AG wird leicht versetzt, damit der bestehende Fussweg am Hang nicht direkt in die Strassenquerung übergeht. Eine neu erstellte Holzwand und ein zusätzlicher Baum verändern die Sichtverhältnisse der Fussgänger/innen, sodass ein voreiliges Überqueren der Strasse verhindert wird. Um die Situation im Bereich der Tankstelle zu optimieren, wird das Trottoir verbreitert und die Fahrbahn auf der Talseite entsprechend angepasst. Vor dem ehemaligen Restaurant Stöckli wird der bergseitige Vorplatzbereich geringfügig nach aussen versetzt. Der östlich des Gebäudes gelegene Parkplatzbereich sowie die Vorplätze der angrenzenden Liegenschaften werden gemäss den geltenden Normen angepasst.

 

Bauphasenplan

Im Bauphasenplan sind die Etappierungen ersichtlich. Die Bauarbeiten starten am 2. Juni 2020.

Bauphasenplan (PDF, 3 MB, 1 Seite) 

 

Planungs- und Realisierungstermine

Phase 1: Strassenplan Winter 2018
Phase 2: Öffentliche Auflage Winter 2018
Phase 3: Plangenehmigung Sommer/Herbst 2019
Phase 4: Kreditgenehmigung Sommer/Herbst 2019
Phase 5: Ausführungsprojekt und Ausschreibung Winter 2020
Phase 6: Baustart 2. Juni 2020 - 2022 (Deckbelagsarbeiten)
 

Kosten 

Die Gesamtkosten für die Sanierung der Dorfdurchfahrt Erlenbach betragen rund 7 Mio. Franken.

 

Auskünfte

Tiefbaumt des Kantons Bern
Oberingenieurkreis I
Christian Schöni
Schlossberg 20
3602 Thun
Tel. +41 31 636 44 00
info.tbaoik1@be.ch

 

Projekt- und Bauleitung
Theiler Ingenieure AG
Thomas Gruber / Lars Blättler
Aarestrasse 36
3600 Thun
Tel. + 41 33 225 40 00
admin@theilering.ch

 

Baustellensprechstunden 

Jeden zweiten Dienstag (ungerade Wochen) von 09.30 - 11.00 Uhr finden Sprechstunden mit Vertretern der Baubeteiligten statt. Interessierte können einen persönlichen Termin mit der Bauleitung vereinbaren und melden sich dafür bei:
Theiler Ing. AG Thun, Herr Lars Blättler, Telefon 033 225 40 00, E-Mail admin@theilering.ch.

Weitere Anliegen nimmt die Bauverwaltung Erlenbach gerne entgegen und reicht sie an die Bauleitung weiter.
 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.kantonsstrassen.bve.be.ch/kantonsstrassen_bve/de/index/navi/index/berner_oberland/dorfdurchfahrt-erlenbach.html