Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Sanierung Freiburgstrasse Wangental

Die Freiburgstrasse im Wangental ist eine wichtige Verbindungsachse zwischen der Stadt Bern und den südwestlich davon gelegenen Gemeinden. Auf der Freiburgstrasse verkehren in einzelnen Abschnitten über 7'000 Fahrzeuge pro Tag. Aufgrund verschiedener im Wangental ansässiger Unternehmen (Kiesabbau, Betonwerk, Belagswerk, Recycling) ist zudem der Schwerverkehrsanteil mit bis über 8% vergleichsweise hoch. Gleichzeitig ist die Freiburgstrasse eine der letzten grossen Ausfallachsen der Stadt Bern ohne durchgehende Radstreifen und gesicherte Fusswege.
Ein Hauptziel des Sanierungsprojektes ist es daher, die Sicherheit für den Velo- und Fussverkehr zu verbessern. Entlang der Freiburgstrasse sollen sichere Velo- und Fussverbindungen geschaffen und die Fussgängerquerungen verbessert werden.
Gleichzeitig soll mit der Sanierung aber auch die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum gesteigert und die Ortsdurchfahrten gestalterisch aufgewertet werden.

Abb. Projekt Sanierung Freiburgstrasse im Wangental

Bild vergrössern Abb. Projekt Sanierung Freiburgstrasse im Wangental

Der Oberingenieurkreis II des Kantons Bern plant zusammen mit den Gemeinden Köniz und Neuenegg sowie der Stadt Bern die Sanierung der Freiburgstrasse im Wangental. Die Öffentlichkeit konnte im Frühling 2016 zum zusammen mit ausgewählten Interessengruppen aus dem Wangental erarbeiteten Vorprojekt ihre Meinung äussern.

 

Ein partizipativer Prozess

Von der lokalen Bevölkerung wird die Sanierung der Freiburgstrasse seit Langem gefordert. Bei der Erarbeitung des Projekts wurde nicht zuletzt deshalb dem Dialog mit den einzelnen Interessengruppen von Beginn an viel Gewicht beigemessen. Die hierfür installierte Begleitgruppe setzt sich aus Vertretungen der lokalen Bevölkerung zusammen.

Abb. Workshop mit der Begleitgruppe

Bild vergrössern Abb. Workshop mit der Begleitgruppe

 

 

Mitwirkung

Mitwirkungsbericht

Bericht zur Mitwirkung vom 08.12.2016 (PDF, 21 MB, 104 Seiten)

Mitwirkungsunterlagen

Der Projektperimeter beginnt in Bern beim Kreisel Freiburg-/ Hallmattstrasse und endet bei der Ortsausfahrt Thörishaus Dorf. Die 12 Teilräume sind auf 9 Situationsplänen in Massstab 1:500 dargestellt.

Abb. Projektperimeter mit Teilräumen und Blatteinteilung

Bild vergrössern Abb. Projektperimeter mit Teilräumen und Blatteinteilung

Wie geht es weiter?

Die Projektverfasser haben die Freiburgstrasse in sechs Abschnitte unterteilt, die - zusammen mit den Gemeinden - priorisiert wurden. Bei den folgenden beiden Abschnitten werden im Verlaufe des Jahres 2018 mit der Ausarbeitung der Bauprojekte begonnen:

  • Hohliebi in Bern bis Wangenbrüggli in Niederwangen
  • Niederwangen West bis zur Schorrgasse in Thörishaus
     

Bauherrschaft

(Gesamtprojektleitung)
Tiefbauamt des Kantons Bern
Oberingenieurkreis II
Projektleiter: Thomas Schmid und Lukas Schiffmann
Tel. +41 31 636 50 50
freiburgstrasse-wangental@bve.be.ch

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.kantonsstrassen.bve.be.ch/kantonsstrassen_bve/de/index/navi/index/berner_mittelland/freiburgstrasse_wangental.html